Liquid error (sections/custom_mobile-menu line 86): Expected handle to be a String but got LinkListDrop
  • Group 27 Einloggen

Auf der Suche nach Ruhe
Das messianische Streben Jakobs

"Jakob wohnte im Land, in dem sein Vater gewohnt hatte, im Land Kanaan. [Genesis 37,1] 

Was bedeutet das Wort "wohnte"? 

Unsere Weisen sagen: "Unser Patriach Jakob, weil er danach strebte, in Ruhe in dieser Welt zu leben...". Der Wunsch, in Frieden zu leben, ist die Essenz des messianischen Strebens. Die gesamte messianische Erwartung besteht darin, dass ein Tag kommen wird, an dem wir uns schließlich "hinsetzen" können, wie es am Ende der Tora heißt [Deuteronomium

 33,28]: "Und Israel wohnte sicher und allein, wie Jakob [sie segnete]..." 

Aber wie wir sehen, ist diese Zeit noch nicht gekommen. Unsere Weisen lehren uns: "Weil unser Patriach Jakob versuchte, in dieser Welt in Ruhe zu leben, wurde er von dem Ankläger bezüglich Joseph konfrontiert." 

D.h., der Heilige, gepriesen sei Er, sagte: "Was will er? Will er schon in der kommenden Welt sein? Es ist nicht die Zeit dafür. Lasst ihn durch den Verkauf Josephs in Bedrängnis geraten. 

Was will Joseph? 

Josef ist ein Träumer (Vision) und kommt mit einem Traum zu seiner Familie. Er sagt: "Wir waren dabei, mitten auf dem Feld Garben zu binden, und siehe, meine Garbe erhob sich und stand aufrecht, und siehe, eure Garben umringten sie und warfen sich vor meiner Garbe nieder." [Genesis 37,7] 

Wie wir wissen, war Jakobs Familie in der Schafzucht tätig, warum also brauchen sie so viel Weizen? Joseph hat vielleicht verstanden, dass wir den wirtschaftlichen Weg einschlagen müssen, um die Welt zu retten. Er will die Welt mit Getreide versorgen, was Josef später in Ägypten auch tut.

 

Außerdem hat er einen weiteren Traum. Er sieht seine Brüder als Sterne, elf Sterne, die sich vor ihm verneigen, was darauf hinweist, dass der Ort, auf den Josef Einfluss nehmen will, im Exil liegt. Er möchte wie die Sterne sein und die Nacht der Menschheit in der Nacht der Menschheit erhellen. Aber seine Brüder sind dagegen und sagen, es sei an der Zeit, das Zentrum der Heiligkeit im Land Israel zu errichten und nicht noch einmal ins Exil zu gehen.

 

Aber der Heilige, gepriesen sei Er, erlaubt immer einen Versuch, auch wenn dieser Versuch letztlich in der Unterwerfung Ägyptens endet. Die Idee, dass man ideologische Ideale, die aus guten Absichten stammen, ausprobieren sollte, wird gesagt: "Lasst uns sehen, was aus seinen Träumen wird." [Genesis 37,20] Wir müssen ihm eine Chance geben!

 

Die göttliche Vorsehung sieht in der Tat vor, dass Josef nach Ägypten hinabsteigt, um die gesamte Menschheit zu unterstützen und die Spiritualität des Hauses Abrahams in der großen Kultur Ägyptens zu beleuchten.

 

Es ist geschehen, um Josephs Bitte zu erfüllen. Und alle treiben die Geschichte voran.

Mehr wöchentliche Portionen

Wahrheit und Empathie: Der Balanceakt der Führung

Im Torahabschnitt Ki Tissa entfaltet sich die Episode mit dem Goldenen Kalb, die die miteinander verflochtenen Themen von Führung, Sünde und Erlösung beleuchtet. Mose und Aaron navigieren durch die Folgen und zeigen dabei Aarons einzigartigen pädagogischen Ansatz, der Wahrheitsfindung und Einfühlungsvermögen miteinander verbindet. Durch ihre Handlungen veranschaulicht die Erzählung das tiefgreifende Potenzial für Berichtigung und zweite Chancen und betont die Bedeutung der Empathie angesichts von Fehlern und des Strebens nach spirituellem Wachstum.

Reise zur Heiligkeit und das Ritual in der Stiftshütte

Dieser Artikel untersucht das Wesen der Stiftshütte und beleuchtet die Dynamik zwischen Beitrag und Gebot und unterstreicht ihre Rolle in Heiligkeit und Priestertum. Er befasst sich mit den nuancierten Unterschieden zwischen den beiden und betont die tiefe Bedeutung des Weihrauchs in der Stiftshütte. Darüber hinaus wird erörtert, wie der Dienst in der Stiftshütte über das Ritual hinausgeht und das tägliche Leben und die gesellschaftlichen Normen beeinflusst, was Einblicke in die anhaltende Wirkung der alten Praktiken auf die zeitgenössische Spiritualität bietet.

Inneres Heiligtum: Tiefe Verbindung mit dem Göttlichen im Judentum

Entdecken Sie die tiefe Symbolik der Seelenstruktur von Moses und ihre heutige Bedeutung sowie die alte Praxis der Tieropfer in der Stiftshütte. Entdecken Sie, wie Sie in Ihrem Leben ein spirituelles Heiligtum errichten können, indem Sie sich auf die reichen Traditionen des Judentums stützen. Gewinnen Sie Einblicke in die Wohnstätte Gottes, wie sie in der hebräischen Bibel dargestellt wird, und fördern Sie ein tieferes Verständnis für die Verbindung mit dem Göttlichen in der heutigen religiösen Praxis.

Search