Autoren Archiv: Rabbi Oury Cherki

Parascha Re’eh: In jedem Fall die Kinder Gottes

children-clouds-fields-89430

In einem der Verse unseres Wochenabschnittes (Deut. 11,26 – 16,17) wird gesagt: „Kinder seid ihr des Ewigen eures Gottes“ (Deut. 14,1). Es ist eine grosse Ehre, als Volk die Kinder des Ewigen genannt zu werden: „Mein erstgeborener Sohn ist Israel“ (Ex. 4,22). Mit dieser Ehre ist aber auch ein spezieller Aufwand verbunden. Was passiert, wenn Israel sich nicht so benimmt, ... Mehr lesen »

Parascha Ekew – Verdient oder nicht ?

flag-186476_1280

Kommentar zum Torah-Abschnitt ‚Ekew‘ (Deut. 7,12 – 11,25) der an kommendem Schabbat (4.8.18) gelesen wird… Die Eroberung des Landes Israel hängt nicht vom persönlichen Verdienst der Eroberer ab. Dies lesen wir diese Woche: „Nicht um dein Verdienst und die Aufrichtigkeit deines Herzens bist du dahin gelangt, ihr Land einzunehmen“ (Deut. 9,5). Doch wenn es tatsächlich so war, können auch die ... Mehr lesen »

Parascha Waetchanan: Liebe und Glauben

beach-heart-love-161002

Nach dem Vers mit dem Glaubensbekenntnis („Schma“): „Höre Israel, der Ewige unser Gott ist ein einiges ewiges Wesen“ (Deut. 6,4) fährt die Thora fort: „Und du sollst lieben den Ewigen deinen Gott mit deinem ganzen Herzen, und mit deiner ganzen Seele, und mit deinem ganzen Vermögen“ (Deut. 6,5). Diese Formulierung unterscheidet sich vom zweiten Absatz beim Aufsagen des Schma: „Und ... Mehr lesen »

Das Heilige und das Profane in der Rückkehr Israels

boeing el al_free com use

Die nationale Wiederbelebung des Volkes Israel, wovon die zionistische Bewegung und der Staat Israel die konkreten Zeichen sind, geschieht auf verschiedenen Ebenen, die man in zwei Kategorien aufteilen kann: Die Wiederbelebung des Weltlichen und die Wiederbelebung des Heiligen. Die Wiederbelebung des Weltlichen beinhaltet die Rückkehr zum Tagesgeschäft in allen Bereichen, die das Volk Israel während seines bitteren Exils entbehren musste, ... Mehr lesen »

17. Tammus

narrow path_free com use

Das Volk Israel, von ausgeglichener Natur, fürchtete sich schon immer vor den Sommermonaten Tammus und Aw … An unsere noachidischen Freunde auf der ganzen Welt, Shalom! Der Mittelweg ist immer der beste Weg von allen. Dies trifft auf Handlungen, menschliche Qualitäten und auf die Gefühlswelt zu. Genau so ist es auch beim Wetter. Deshalb finden die meisten der Feste der ... Mehr lesen »

Die universale Botschaft der Parascha Balak

star-of-david-458372_1920

Jeden Sabbat wird in allen Synagogen ein bestimmter Abschnitt aus der Torah vorgelesen, so dass jedes Jahr die gesamte Torah (5 Buecher Mose) vorgelesen werden. Der Wochenabschnitt wird auf hebraeisch Paraschat HaSchavua (oder nur kur Parascha) genannt. Diesen Sabbat (30.06.18) lesen wir die Parascha Balak (4. Mose 22,2 – 25,9). Hier einige Gedanken zur Parascha…   Bileam und die geistige Welt der ... Mehr lesen »

Schofar-Töne an Rosch HaSchana

jewish-894754_640_pixabay

Bitte unten rechts auf das Untertitel-Symbol klicken, falls die deutschen Untertitel nicht automatisch angezeigt werden. Mehr lesen »

17. Tammus

Der 17. Tammus ist einer der sechs jüdischen Fasttage. Rav Cherky erklärt, was an diesem Tag passiert ist und bringt die Geschehnisse in eine Perspektive, die für die ganze Welt relevant ist. Das Folge-Video ist das über den 9. Av (Tischa b’Av).   Mehr lesen »

Pessach-Grüsse von Rabbi Uri Sherky

03.04.2015 An meine Brüder und Schwestern, Noachiden auf der ganzen Welt,   zu dieser Zeit, dem Frühling, wo die Natur sich erneuert, die Zeit wo ein neues Licht der Freiheit sich über die ganze Welt ausgebreitet hat, durch den Auszug aus Ägypten – mag uns der Schöpfer der Welt, der seine Liebe all seinen Kindern zeigt, segnen mit vollständiger Erneuerung. Rabbi Uri ... Mehr lesen »

Purim 5775 (2015)

Rav Cherky spricht über das jüdische Purim-Fest, welches dieses Jahr am 05.03.15 stattfinden wird. Mehr lesen »