Autoren Archiv: Rabbi Oury Cherki

Schofar-Töne an Rosch HaSchana

jewish-894754_640_pixabay

Bitte unten rechts auf das Untertitel-Symbol klicken, falls die deutschen Untertitel nicht automatisch angezeigt werden. Mehr lesen »

17. Tammus

Der 17. Tammus ist einer der sechs jüdischen Fasttage. Rav Cherky erklärt, was an diesem Tag passiert ist und bringt die Geschehnisse in eine Perspektive, die für die ganze Welt relevant ist. Das Folge-Video ist das über den 9. Av (Tischa b’Av).   Mehr lesen »

Pessach-Grüsse von Rabbi Uri Sherky

03.04.2015 An meine Brüder und Schwestern, Noachiden auf der ganzen Welt,   zu dieser Zeit, dem Frühling, wo die Natur sich erneuert, die Zeit wo ein neues Licht der Freiheit sich über die ganze Welt ausgebreitet hat, durch den Auszug aus Ägypten – mag uns der Schöpfer der Welt, der seine Liebe all seinen Kindern zeigt, segnen mit vollständiger Erneuerung. Rabbi Uri ... Mehr lesen »

Purim 5775 (2015)

Rav Cherky spricht über das jüdische Purim-Fest, welches dieses Jahr am 05.03.15 stattfinden wird. Mehr lesen »

Der Monat Elul

Elul_cherky

Rav Uri Cherky spricht über den Monat Elul und erklärt, was Tschuvah, d.h. Rückkehr oder „Busse tun“ wirklich ist. Zudem nimmt er Bezug auf die aktuellen politischen Geschehnisse, die Unterschiede und Spannungen zwischen der arabischen und der westlichen Welt. Mehr lesen »

Fazit aus Frankreich: Die Zeit ist gekommen aktiv zu werden

Schalom und Grüsse an unsere Freunde, Noachiden auf der ganzen Welt. Es gibt interessante Neuigkeiten auf der Welt! Im Dezember 2013 habe ich (Rabbi Uri Cherki) mit dem Rabbiner Efraim Choban, dem Direktor von Brit Olam, auf einer ereignisreichen Reise Frankreich und Holland besucht. Wir können über große Fortschritte in Bezug auf Bnei Noach in diesen Ländern – und möglicherweise ... Mehr lesen »

Wer hat die Torah weitergegeben?

von Rabbi Uri Scherky In einem Artikel für den Wochenabschnitt Nitzavim-Vayelech (5. Mose 29,9-31,30) erklärt Rabbi Scherky die unterschiedlichen Rollen von der geschriebenen und der mündlichen Torah und die Verantwortung der geistigen Führer. Weit bekannt sind die Worte aus Pirkei Avot (Sprüche der Väter 1,1), dass Mose die Torah am Berg Sinai empfangen hat und sie Josua weitergegeben hat. Im ... Mehr lesen »

Unterschiedliche Ansichten innerhalb der Familie

Frage: Ich brauche ernsthaft HILFE! Bitte antworten Sie auf meine Frage. Meine Frau glaubt immer noch an Jesus und wurde mit einem messianisch-jüdischen Verständnis erzogen. Ich habe mich kurz nachdem wir geheiratet hatten (2006) ebenfalls der messianischen Bewegung angeschlossen. Inzwischen haben wir 3 Kinder. Vor einem Jahr habe ich angefangen mich zu fragen weshalb ich eigentlich Jesus anbete und in ... Mehr lesen »

Warum sprechen wir nur von 7 Geboten?

Frage: Warum sprechen wir nur von 7 Geboten, die ein Noachide halten soll? Wenn ein Noachide den Sabbat hält, hält er ja mehr als 7 Gebote. Antwort von Rabbi Yeshayahu Hollander: Der Ausdruck “7 Noachidische Gebote” erscheint in einer Beraita im Traktat Sanhedrin im Talmud, wo eine Liste der 7 Gebote aufgeführt ist. 6 Verbote und 1 Gebot Gerichte zu ... Mehr lesen »

Gibt es Literatur für Bnei Noach?

Frage: Sehr geehrter Rabbi. Ich interessiere mich schon seit Jahren für das Judentum. Zuerst habe ich jüdische Websites besucht und Vorträge über Konzepte des Judentums und Sachen wie der jüdische Kalender gehört. Jetzt setze ich mich mit dem Buch „Messilat Yesharim“ von Ramchal auseinander. Jedoch je mehr ich mich in die Studie des Judentums vertiefe, merke ich, dass für mich ... Mehr lesen »