Autoren Archiv: uniart

Weitere Gebote?

derek-thomson-road-unsplash

Frage: Kann ein Ben Noach weitere der 613 jüdischen Gebote auf sich nehmen außer der 7 Gebote? Antwort: Laut Maimonides, wenn eine Person sich vorher als Ben Noach vor einem Rabbinatsgericht erklärt hat (und diese Erklärung ist von großer Bedeutung), darf sie auch andere Gebote aus den 613 jüdischen Geboten einhalten. Das kann auf zwei unterschiedliche Weisen erfolgen: (1) von ... Mehr lesen »

Warum beinhaltet der Bund Gottes mit der Menschheit sieben und nicht die Zehn Gebote?

jeswin-jomon-ring_small

Fragen der Noachiden aus Indien: Warum wurden die Zehn Gebote getrennt von allen anderen Geboten gegeben? Warum wurden sie nicht allen Menschen gegeben? Warum beinhaltet der Bund Gottes mit der Menschheit sieben und nicht die Zehn Gebote? Antwort: Die Zehn Gebote sind wie der Verlobungsring, den der Bräutigam seiner Braut übergibt. Er ist ein kleines Geschenk, dem andere Geschenke vorausgehen ... Mehr lesen »

Einhaltung der Kaschrut und des Schabbats

evgeni-tcherkasski-mXOlDLaInFs-unsplash_chala_small

Frage: Wenn ein Ben Noach aus eigener Initiative angefangen hat, koscher zu essen und den Schabbat einzuhalten, also mehr als die Sieben Gebote Noachs einhält, sollte er diese Praxis beenden, weil Kaschrut (jüdische Speisegebote) und Schabbat speziell „jüdische“ Gebote sind? Antwort: Wenn man sich als Ben Noah erklärt hat, darf man viele der 613 Mizwot (Gebote) einhalten. Deshalb ist es ... Mehr lesen »

Das dreifache Band: Nächstenliebe, Selbst- und Gottesliebe

חידוש-גדול

„Liebe deinen Nächsten wie dich selbst, ich bin der Ewige.“ (Lev. 19,8): Liebe deinen Nächsten – das ist das Verhältnis zwischen dem Menschen und seinem Nächsten; Wie dich selbst – die Haltung zu sich selbst; Ich der Ewige – die Beziehung des Menschen zu Gott. Ohne ein richtiges Verhältnis zu sich und zu Gott ist es nicht möglich, wahrhaft zu ... Mehr lesen »

Video von Rav Cherki zum Pessach-Fest

flower-meadow-1510602_1920

Rav Cherki spricht ueber die Bedeutung des Auszugs aus Aegypten fuer jeden einzelnen Menschen. (Franzoesisch mit deutschen Untertiteln) Mehr lesen »

Ein noachidisches Purim

hat-3075875_1920

Das Purimfest wird schon seit Jahrtausenden gefeiert. Damals gewann das Volk Israel den Krieg gegen seinen grössten Feind Amalek. Haman, der in der Zeit des persischen Königs Ahasveros das Judentum auslöschen wollte, stammte von Amalek ab. Was bedeutet der Krieg gegen Amalek? Es ist ein Kampf gegen den Absolutismus, der alles ausfüllen und den Sinn des Lebens für sich reklamieren ... Mehr lesen »

Mitteilung von Rav Yoel Schwartz

oak-3064187_1920

Der bedeutende Rabbiner Yoël Schwartz bittet Rabbi Oury Cherki vom noahidischen Weltzentrum um die Verbreitung der folgenden Mitteilung an alle Bnei Noach weltweit: Das jüdische Neujahrsfest der Bäume (Tu BiSchvat) sollte als „Welttag der Bäume“ für den Umweltschutz eingeführt werden, da die Thora das Schicksal der von Gott geschaffenen Welt ausserordentlich hoch gewichtet. Ausserdem sollten Nichtjuden jede Woche zu Beginn ... Mehr lesen »

Bnei Noach Europa – Treffen in Baden, DE

coffee-break-1177540_1920

Liebe Bnei Noach in Europa! Wir freuen uns euch ueber unser naechstes Treffen zu informieren. Wann: Sonntag, 16.09.2018, um 13:30 Uhr Wo: Hotel Löhr, Eichstrasse 1/Stahlbadstrasse 1, D-76530 Baden-Baden, Deutschland (Parkplaetze: Kongresshausgarage, Augustaplatz 3, D-76530 Baden-Baden) Es werden 3 Rabbiner anwesend sein, bei denen man die Erklaerung ablegen kann um sich offiziell als Noachide zu bekennen. Wer beabsichtigt, die Erklaerung abzulegen und ... Mehr lesen »

Schabbat Tischa BeAv: Lasst uns um den Tempel trauern!

kotel_free commercial use

Die Monate Tammus und Av sind die Monate, in denen die Juden auf der ganzen Welt um die Zerstörung ihres Tempels trauern. Die Zerstörung des Tempels war nicht nur eine nationale, sondern auch eine internationale Tragödie, denn der Tempel hatte als nationales Symbol der jüdischen Religion auch die Aufgabe, ein Gebetshaus für alle zu sein (Jesaja 56,7). Rabbi Jochanan sagt, ... Mehr lesen »

Haftara Matot-Mase – Der Zusammenhalt Israels

burning-emergency-fire-1749

Jeden Sabbat wird in den Synagogen nach dem Vorlesen des jeweiligen Torah-Abschnittes ein kurzer Abschnitt aus den Propheten vorgelesen. Dieser Abschnitt wird Haftara genannt und steht in Zusammenhang mit dem jeweiligen Torah-Abschnitt oder mit Festen/Ereignissen, die in der jeweiligen Woche aktuell sind.  Die aktuelle Haftara, die zweite der ‚Drei Wochen‘, wo wir der Zerstoerung des Tempels und anderer schlimmer Ereignissse in der ... Mehr lesen »